Am Karsamstag ist es wieder so weit: viele Gemeindebewohner pilgern zur Osterspeisensegnung, welche bei uns eher als Fleischweihe betitelt wird. Im Arm haben sie einen Korb, in dem, von einem hübschen Tuch bedeckt, Osterfleisch, Ostereier, Krenn, Osterbrot und mehr liegen.
Die Osterspeisensegnung gehört in der Steiermark zu den beliebtesten Terminen im Kirchenjahr und wird daher auch gerne scherzhaft das „achte Sakrament“ oder das „steirische Sakrament“ genannt.

Zu folgenden Uhrzeiten gibt es in den einzelnen Katastralgemeinden Osterspeisensegnungen:

11:30 Uhr: Flöcking (bei Flöcking 9)
12:00 Uhr: Pircha (Marterl)
12:30 Uhr: Wilfersdorf (Koselkreuz)
13:00 Uhr: Ludersdorf (Wurmkreuz)